Fünf Tipps für Ihr Online-Vorstellungsgespräch (Videointerview)

Fünf Tipps für Ihr Online-Vorstellungsgespräch (Videointerview)

Vorstellungsgespräch online

Ein Vorstellungsgespräch über Videoanruf läuft nach einem ähnlichen Schema wie ein normales Face-to-face Vorstellungsgespräch ab (s. Blog Typischer Ablauf eines Vorstellungsgesprächs). Daher gilt grundsätzlich auch hier die gleiche inhaltliche Vorbereitung. Wenn Sie dann noch folgende Regeln beachten, sind Sie auf der sicheren Seite.

1. Outfit

Machen Sie sich mit der Unternehmenskultur vertraut. In bestimmten Branchen oder Positionen gilt ein besonderer Dresscode. Den sollten Sie auch beim Videointerview berücksichtigen. Ebenfalls sollte Make-up und Schmuck dem Anlass angepasst sein. Und wenn Sie jetzt denken: „Online sieht man ja nur meinen Oberkörper…“ Sollten Sie z.B. wegen technischer Probleme während des Gesprächs aufstehen müssen, könnte eine Jogginghose kontraproduktiv sein. Außerdem fühlt man sich so, wie man angezogen ist. Gehen Sie daher von Kopf bis Fuß gut gestylt ins Videointerview.

2. Umgebung

Achten Sie auf eine ruhige Umgebung, d.h. Telefon/Handy und evtl. Türklingel ausschalten, Fenster und Türe zu. Auch der Hintergrund sollte möglichst neutral sein (Bücherregal, weiße Wand o.ä.) oder kann beispielsweise auf Skype weichgezeichnet werden. Wichtig: Die Beleuchtung darf nicht vernachlässigt werden. Am besten wirkt Tageslicht von der Seite, d.h. Vorhänge auf und alle Lampen an. Testen Sie einfach vorher aus, wie Sie in optimalem Licht erscheinen.

3. Technik

Am besten positionieren Sie sich in einem Raum mit starkem Internetsignal und schließen alle anderen Programme auf Ihrem Kommunikationsmedium. Mein Tipp: Verwenden Sie möglichst ein Headset. Sie verbessern die Klangqualität für Ihren Gesprächspartner deutlich.
Manchmal spielt uns die Technik aber dennoch einen Streich: Eine schlechte Internetverbindung und unterbrochene Signale sind aber kein Knock-out. Bleiben Sie ruhig, entschuldigen Sie sich und fragen Ihr Gegenüber, wie Sie weitermachen wollen. Sie sollten das Problem auf jeden Fall umgehend ansprechen, damit Sie nicht wichtige Teile des Gesprächs verpassen.

4. Vorbereitung

Wie beim Vorstellungsgespräch gilt auch hier: Übung macht den Meister. Bereiten Sie Ihre Selbstpräsentation und Antworten auf typische Fragen vor. Es ist absolut o.k., wenn Sie einen Spickzettel benutzen, auf den Sie immer mal wieder schauen. Auch ein Glas Wasser sollten Sie bereit stellen.
Am besten üben Sie den Videocall mit einer Person Ihres Vertrauens oder einem professionellen Bewerbungscoach. So erhalten Sie persönliches Feedback zu Körperhaltung, Blickkontakt und Kommunikation und gehen sicher in Ihr echtes Videointerview.
Übrigens sollten Sie sich vorher erkundigen, wie lange das Interview voraussichtlich dauert, damit Sie genügend Puffer nach hinten einkalkulieren können.

5. Innere Haltung

Souveränes Auftreten spürt man auch in einem Online-Gespräch. Souverän werden Sie zum einen durch gute Vorbereitung aber natürlich auch durch Ihre innere Haltung. Sollten Sie zu lässig sein und das Gespräch zu wenig ernst nehmen, riskieren Sie eine Absage, denn Ihr Gegenüber nimmt das Gespräch auf jeden Fall ernst.
Apropos: Ein Lächeln sieht man nicht nur, sondern hört man auch an Ihrer Stimme, egal ob Online oder Telefon.

Wenn Sie Unterstützung bei der professionellen Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen, bei der Ausrichtung Ihrer Bewerbungsstrategie oder bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch suchen, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Jetzt anrufen und Termin vereinbaren oder Kontaktformular ausfüllen.

Bildquelle: Pexels.com