Jahreswechsel für berufliche Neuorientierung nutzen

Bewerbung in der Weihnachtszeit

Neues Jahr, neues berufliches Glück?

Das Jahr neigt sich dem Ende. Urlaub und Auszeit werden herbeigesehnt, zum Durchatmen und Besinnen aber auch, um die bisherigen beruflichen Ziele, Tätigkeiten und die Karriereplanung zu reflektieren und Vorsätze zu machen. Während wir das alte Jahr abschließen, fragen wir uns, was das neue für uns bereithalten wird. In der Weihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel beginnt bei Vielen das große Grübeln. Und da keimt bei manchen der Wunsch nach etwas Neuem auf, nach einer Veränderung des beruflichen Weges.

Die „ruhigen“ Tage zwischen den Jahren sind geradezu prädestiniert für eine Standortbestimmung. Zwölf Monate des neuen Jahres liegen vor mir – freue ich mich auf das neue Jahr oder frage ich mich jetzt schon, wie ich das alles durchhalten werde? Wie bin ich beruflich gerade unterwegs? Bin ich zufrieden mit meinem Unternehmen, meiner Branche, meiner Position? Liebe ich, was ich tue? Wie geht es mir in meinem Team?

Berufliche Veränderungen fordern uns heraus: Nicht nur inhaltlich, sondern auch emotional. Sie kosten Zeit und Kraft. Umso wichtiger, dass ich diese Kraft sinnvoll einteile und die nächsten Schritte sorgfältig plane, damit die berufliche Neuorientierung oder Veränderung auch von Erfolg gekrönt ist.

Bevor Sie sich also im Januar auf Jobsuche begeben: Hier ein paar hilfreiche Tipps und To-Dos für Ihre erfolgreiche Strategie rund um Jobsuche, berufliche Veränderung und berufliche Neuorientierung.
Traumjob im neuen Jahr finden

Tipp 1: Situationsanalyse – Die eigenen Kompetenzen kennen

Haben Sie sich für einen beruflichen Neustart freiwillig oder unfreiwillig entschieden, so ist es als erstes empfehlenswert, sich mit der eigenen Identität und Rolle intensiv zu beschäftigen, um einen neuen Weg einzuschlagen und einen Beruf zu finden, der wirklich passt.

Zuerst sollten Sie sich bewusstmachen, was Sie besonders gut können, worin Sie besonders erfolgreich sind und was Ihnen Freude macht. Stellen Sie sich diese Fragen:

  • In welcher Aufgabe und Position kann ich meine Talente am besten einsetzen?
  • Wohin möchte ich mich noch entwickeln?
  • Welche Art Unternehmen passt zu mir?
  • Welche Werte sind mir im Beruf wichtig? Kann ich diese bei meinem potenziellen Arbeitgeber auch leben?

„Der einzige Weg großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut.“
Steve Jobs

Tipp 2: Strategie – Die berufliche Neuorientierung managen

Gute Vorsätze sind gut, verschießen Sie Ihr Pulver aber nicht vorschnell und investieren Sie lieber Ihre Energie in Maßnahmen, die Sie wirklich Ihrem erhofften Ziel näherbringen. Bereiten Sie daher den Bewerbungsprozess richtig gut vor. Klasse anstatt Masse ist hier die Devise. Lieber drei oder vier gut platzierte Bewerbungen als 50, bei denen Sie nur frustierende Absagen erhalten. Das beginnt bei der Auswahl Ihrer Toparbeitgeber, der Recherche geeigneter Positionen und Aufgaben in diversen Jobbörsen und auf Social Media oder der Aktivierung von Job Alerts (aktuelle Jobangebote per E-Mail). Suchen Sie nur die Stellen aus, für die Sie wirklich geeignet sind. Als Richtschnur kann helfen, wenn Sie ca. 70% der wichtigsten Anforderungen erfüllen, die in der Stellenanzeige beschrieben sind.

Überlegen Sie, wie Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen oder in Ihrem Social Media Auftritt, z.B. bei LinkedIn, wahrgenommen werden möchten. Optimieren Sie Ihr Profil so, dass Recruiter Sie als kompetente und v.a. passende Person wahrnehmen. Wählen Sie bei den Bewerbungsunterlagen ein modernes und ansprechendes Layout und gehen Sie zu einem professionellen Fotografen, der Sie für Ihr Bewerbungsporträt richtig gut in Szene setzt. Wenn schon einmal in einem Unternehmen mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen oder einem verpatzten Vorstellungsgespräch ein schlechter Eindruck hinterlassen wurde, lässt sich das relativ schwer wieder kitten. Daher: Strategie und gute Vorbereitung sind alles.
Berufliche Neuorientierung zum Jahreswechsel

Tipp 3: Jetzt ins Handeln kommen

Die Zeit zwischen den Jahren ist optimal, um sich in Ruhe am Arbeitsmarkt umzuschauen und nach geeigneten Stellen oder Wunscharbeitgebern zu recherchieren. Ergreifen Sie die Initiative und legen Sie los: Angefangen bei den klassischen Online-Jobbörsen, den Karriereseiten Ihrer Top-Unternehmen bis hin zum verdeckten Stellenmarkt. Zapfen Sie unbedingt Ihr Netzwerk an und treten Sie in Kontakt zu Personen, die Ihnen bei der Jobsuche im neuen Jahr nützlich sein können. Denn Networking ist ein unerlässlicher Bestandteil einer effektiven Bewerbungsstrategie.

Der nächste Schritt ist die Erstellung ansprechender Bewerbungsunterlagen: Ein Lebenslauf, der Ihre Stärken und Erfahrungen besonders hervorhebt und ein überzeugendes Anschreiben gehören ebenso dazu wie die intensive Vorbereitung auf den bevorstehenden Auswahlprozess (Online-Bewerbungsgespräche, klassische Vorstellungsgespräche oder Assessment Center). Gut ist es, wenn man dafür eine professionelle Begleitung durch einen kompetenten Bewerbungscoach hat.

Individuelle Bewerbungs- und Karriereberatung zu Jobsuche, beruflicher Veränderung oder Neuorientierung

Sie haben Zweifel, ob Sie sich an einen Jobwechsel oder eine berufliche Neuorientierung wagen sollen? Sie würden sich sicherer fühlen, wenn Ihnen jemand für persönliche Fragen zur Verfügung steht und ganz praktische Hilfestellung beim Bewerben gibt? Dann nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch und gönnen Sie sich diesen Karrierekick.
Ich wünsche Ihnen den Mut für Ihren Schritt zu beruflicher Erfüllung und Erfolg und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Bildquellen: pexels.com

Google Bewertungen Katrin Plangger

Katrin Plangger

Coach für Bewerbung | Karriere


Fon +49 07044 9581710

kontakt@careerbuilding.de

20 Minuten für Ihren Erfolg - 100% Gratis

Jetzt Kennenlern­gespräch vereinbaren!

✓ Buchen Sie jetzt Ihr kostenfreies und unverbindliches telefonisches Vorgespräch

✓ Wir analysieren Ihre Situation und Ihren Bedarf

✓ Sie erfahren, wie ich Sie auf Ihrem Weg unterstützen kann.


Nach oben